Ich empfehle dieses Werk meinen Kunden mit gutem Gewissen.

Win-win-Situation für beide Seiten- Aktionen Anzeigenblatt und Gewinnspiel

Durch die hohe Reichweite im lokalen Bereich eignen sich Anzeigenblätter gut für Gewinnspielaktionen, bei denen das Unternehmen die Preise stellt und der Verlag die Abwicklung übernimmt. Da die Preise einen gewissen Wert haben sollten, ist eine solche Kooperation zwar nicht unbedingt billiger als das Schalten einer Anzeige, aber sie fördert die Kundenbindung und die Imagepflege. Deshalb beteiligen sich auch überregionale Unternehmen daran.

Zu den erfolgreichsten und zugleich kostengünstigsten Kundenbindungsmethoden gehören Gewinnspiele. Ihre Wirkung lässt sich verstärken, wenn sie als Gemeinschaftsaktion mit Anzeigenblättern durchgeführt werden, wie ein Beitrag in Heft 18/2012 der Fachzeitschrift "Werben & Verkaufen" aufzeigt. Immerhin lesen Umfragen zufolge über 80 Prozent der deutschsprachigen Bevölkerung die kostenlosen Zeitungen, so dass mit ihnen ein breiter Bevölkerungsquerschnitt erreicht werden kann. Allerdings wird man die Leser nur dann zum Mitmachen gewinnen, wenn die Preise einen gewissen Wert haben und so das Interesse wecken. Rechtlich muss ein Gewinnspiel als Medien-Kooperation gestaltet werden, bei dem das werbungtreibende Unternehmen die Preise stellt und die Abwicklung des Spiels in der Verantwortung des Verlags liegt. Für das Unternehmen ist eine solche Aktion nicht unbedingt billiger als das Schalten einer Anzeige, aber durch die Verknüpfung mit einem redaktionellen Umfeld wird das Produkt stärker beachtet und der Werbeeffekt verstärkt.

Dazu sollte die Geschichte, in die das Spiel eingebettet ist, möglichst originell und der Preis exakt darauf abgestimmt sein. Diese Kooperationen eignen sich vor allem für den lokalen Einzelhandel, aber auch für Online-Händler und generell für Hersteller von Konsumartikeln. Sogar Banken und Versicherungen setzen auf diese Form der Kundenbindung, um so ihre Bekanntheit zu erhöhen. Dabei können sich auch zwei Unternehmen zu einer Huckepack-Aktion zusammentun. Sowohl für die Werebungtreibenden als auch für die Verlage der Anzeigenblätter ist es wichtig, dass das Gewinnspiel zu der eigenen Marke passt und dass das Blatt nicht mit Gewinnspielen überfrachtet wird - das schwächt die Wirkung des einzelnen Spiels und das Image des Anzeigenblatts als Ganzes.

Dieser Beitrag wurde erstellt von Susanne Görsdorf-Kegel.


fun-walking
fun-walking
fun-walking
fun-walking