...Betreuung ... schnell und unkompliziert, die Zusammenarbeit ist hervorragend.

Chancen im Gesundheits- und Sozialwesen erkennen und nutzen

Wirtschaftliche und gesellschaftliche Veränderungen eröffnen gerade im Sozial- und Gesundheitswesen vielfältige Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten. Aber wie kann man sie erkennen? Antworten gibt der Informationstag für Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens am 14. Juni 2012 in Bielefeld.

Zu den Referenten aus dem Rechnungswesen-Umfeld gehört unter anderem Wolfgang Gerckens, kaufmännischer Geschäftsführer des Krankenhauses Großhansdorf. Er soll den Besuchern des Infotags konkrete Best Practice Beispiele zum Einsatz des Rechnungswesens und Controllings als Führungsinstrument im Gesundheitswesen liefern.

Ein weiterer Praxisbericht wird die Einführung einer Controlling-Software im Sozialwesen am Beispiel des Vorwerker Heime Diakonische Einrichtung e. V. beleuchten. Auch die Frage, wie das Sozial- und Gesundheitswesen ein effizientes Forderungsmanagement umsetzen kann, wird auf dem Infotag diskutiert. Die Besucher können von diesem Informationstag Folgendes erwarten:

  • Hochkarätige Referenten und interessante Vorträge zum Thema Rechnungswesen und Controlling.

  • Interaktive Veranstaltungen zu den Themen Forderungsmanagement, Controlling als Führungsinstrument und Motivation im Team.

  • Informationen darüber, wie andere Organisationen aus dem Sozial- und Gesundheitswesen aktuelle Herausforderungen meistern.

  • Ein umfangreiches Netzwerk mit der Gelegenheit zum Austausch mit interessanten Ansprechpartnern aus der Sozial- und Gesundheitsbranche.

Motivation als Basis des Erfolgs

Zudem freut sich der Veranstalter, Verena Bentele für einen Vortrag gewonnen zu haben. Als mehrfache Paralympics-Gewinnerin weiß diese Referentin die Stärken eines Teams zu aktivieren, durch präzise Kommunikation hohe Leistungen zu erreichen und Vertrauen als Basis von Erfolg anzunehmen und zu geben. Sie spricht über die Motivation als Basis des Erfolgs.

Sie wird in ihrem Vortrag darlegen, dass sich Dinge verändern, wenn motivierte Menschen einen Schritt nach dem anderen gemeinsam planen und anschließend auch gemeinsam gehen. Dies gilt nicht nur für Sportler, sondern ebenso für Verbände, Krankenhäuser oder Kliniken. Antriebsmotoren hierfür sind die Fähigkeiten jedes Einzelnen und die Fähigkeit der Chefs, ihre Mitarbeiter zu motivieren und diese am Erfolg zu beteiligen.

Der Informationstag für das Sozial- und Gesundheitswesen findet am 14. Juni 2012 in Bielefeld statt. Allgemeine Informationen und eine ausführliche Agenda stehen im Internet zur Verfügung.

Dieser Beitrag wurde erstellt von Michael Konetzny.

Weitere Meldungen: PC-Controllingpraxis online


fun-walking
fun-walking
fun-walking
fun-walking