... bietet eine leicht verständliche Suchoberfläche, die für jeden Verwaltungsmitarbeiter gut bedienbar ist....

Immer mehr Krankschreibungen wegen Burnouts

Die Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) kommt in einer aktuellen Studie zu einem alarmierenden Ergebnis: Seit 2004 ist die Anzahl der Krankschreibungen aufgrund eines Burnouts um 700 Prozent gestiegen, die Anzahl der betrieblichen Fehltage sogar um fast 1.400 Prozent.

Zwar sei der Anteil der Fehltage aufgrund von Burnout im Vergleich zur Gesamtheit psychischer Erkrankungen mit 4,5 Prozent immer noch relativ gering. Doch während vor acht Jahren durchschnittlich rund 0,6 Fehltage pro 100 Versicherten aufgrund eines Burnout-Syndroms verzeichnet wurden, waren es im vergangenen Jahr 9,1 Fehltage. Allerdings sei das Ausgebranntsein der Weltgesundheitsorganisation zufolge keine "anerkannte psychische Erkrankung", so der BPtK weiter. Präsident Prof. Dr. Rainer Richter weist daher darauf hin, dass im Bedarfsfall eine diagnostische Abklärung oder eine Behandlung eingeleitet werden müsse.

An der zunehmenden Überlastung trage die Arbeitswelt nicht alleine Schuld. Im Gegenteil: Erwerbslose würden im Vergleich zu Erwerbstätigen drei- bis viermal so häufig an psychischen Erkrankungen leiden. In den Betrieben würden vor allem Zeitdruck und zu geringe Kontrolle über die Arbeitsabläufe zu den Risikofaktoren zählen. Eine offene Kommunikation über psychische Belastungen könne in diesem Zusammenhang sehr hilfreich sein.

Professionelle Beratung und Unterstützung sowie eine Anleitung zur Selbsthilfe seien wichtig, um der Entwicklung einer seelischen Krankheit zuvorzukommen. "Wir brauchen dringend eine Präventionsstrategie, die insbesondere den psychosozialen Belastungen der modernen Gesellschaft gerecht wird", so die Forderung des BPtK-Präsidenten Prof. Dr. Richter. Nach Angaben der Bundesregierung beliefen sich die Produktionsausfälle aufgrund von psychischen Krankheiten auf jährlich rund 26 Milliarden Euro.

Die vollständige Studie "Psychische Erkrankungen und Burnout" der BPtK können Sie hier im PDF-Format herunterladen.

Dieser Beitrag wurde erstellt von David Schahinian.


fun-walking
fun-walking
fun-walking
fun-walking