Das Handbuch der Unternehmensumwandlung ist seit langem eine feste Größe in der Literatur zum Umwandlungsrecht.

Größter europäischer Gewerkschaftsverband Industrie und Produktion gegründet

Mit einer Stimme gegen die zunehmende Prekarisierung der Arbeit in Europa, für eine gemeinsame Industriepolitik und die solziale Ausrichtung Europas kämpfen, so lauten die Ziele des neuen Dachverbands europäischer Industriegewerkschaften "IndustriALL".

Der von drei europäischen Industriegewerkschaftsverbänden gegründete Dachverband EIWF (European Industrial Workers Federation) repräsentiert 275 Einzelgewerkschaften mit rund acht Millionen Mitgliedern aus den Branchen Metall/Elektro, Bergbau, Chemie, Energie sowie Textil, Bekleidung, Leder.

Durch den Zusammenschluss wollen die drei Gründungsorganisationen - der Europäische Metallgewerkschaftsbund (EMB), die Europäische Föderation der Bergbau-, Chemie- und Energiegewerkschaften (EMCEF) sowie der Europäische Gewerkschaftsverband Textil, Bekleidung, Leder (EGV:TBL) - ihre Durchsetzungskraft gegenüber den europäischen Unternehmen und Arbeitgeberorganisationen stärken und auf politischer Ebene "mit einer Stimme sprechen".

Eine der wichtigsten Aufgaben des EIWF ist nach eigenen Aussagen die Sicherung der Zukunftsfähigkeit der europäischen Industrie als Beschäftigungs- und Wachstumsmotor - mit guten Arbeitsbedingungen und sicheren Beschäftigungsverhältnissen. Dazu gehöre auch eine europaweite Industriepolitik, die mit der Umwelt- und Energiepolitik verflochten wird. Zudem wird von der Politik eine große europäische Bildungsoffensive gefordert, um die Grundlage für die berufliche, soziale und wirtschaftliche Zukunft der nächsten Generation zu schaffen.

Der Präsident der neuen Gewerkschaft ist Michael Vassiliadis, Vorsitzender der deutschen Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG-BCE). Die neue Organisation hat ihren Sitz im Internationalen Gewerkschaftshaus in Brüssel.

Dieser Beitrag wurde erstellt von Christian Hartmann.


fun-walking
fun-walking
fun-walking
fun-walking